SMA und ABB wollen in Südafrika produzieren

Teilen

SMA will künftig in Südafrika Sunny-Central-Wechselrichter bauen und die bereits vorhandenen Vertriebs- und Servicestrukturen weiter ausbauen. Wie der deutsche Wechselrichter-Produzent mitteilte, erfülle SMA mit einer südafrikanischen Wechselrichter-Fertigung die Anforderungen an den lokalen Wertschöpfungsanteil und könne zudem rechtzeitig die Kapazitäten für das erwartete Marktwachstum bereitstellen. SMA-Vorstandssprecher Pierre-Pascal Urbon zufolge ist Südafrika für SMA von strategischer Bedeutung, da das Land über ein gutes Wirtschaftswachstum und einen entsprechend steigenden Energiebedarf verfüge. Außerdem sei die Photovoltaik in Südafrika bereits heute eine wirtschaftlich attraktive Alternative zu anderen Stromerzeugungsarten. Laut Pressemitteilung haben die Vorbereitungen für die Einrichtung der Wechselrichter-Produktion in Südafrika bereits begonnen. Die Fertigung soll demnach ebenso flexibel aufgestellt werden wie die bereits bestehenden Wechselrichter-Produktionen in Deutschland und Nordamerika, um schnell auf Nachfrageveränderungen reagieren zu können.

Auch der Schweizer Automationstechnik-Konzern ABB expandiert mit Blick auf die Local-Content-Anforderungen in Südafrika. Wie das Unternehmen mitteilt, soll 2014 in der bereits bestehenden Fertigungsstätte in Johannesburg eine neue Wechselrichter-Produktionslinie in Betrieb gehen und mit insgesamt 500 Megawatt Nennleistung Wechselrichter vom Typ PVS800 produzieren. Geplant sind demnach Zentralwechselrichter mit jeweils 630, 875 oder 1000 Kilowatt Nennleistung. (Petra Hannen)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.