Creotecc: Freiland-Montage mit Spaten, Gießkanne und Akkuschrauber

Teilen

Auf der Intersolar zeigt Creotecc sein neues Freiland-Montagesystem Creoterra-Quickroot. Für die Fundamentierung müsse jeder Pfosten nur in eine Grube von 0,7 Meter Tiefe eingestellt und ausgerichtet werden, heißt es bei Creotecc. Anschließend werde die Grube schichtweise wieder verfüllt und verdichtet. Der breite Fuß, das Eigengewicht der Erde und ein Verschlämmen des Bodens mit Wasser erzeugen die nötige Stabilität. Aufgrund der geringen technischen Anforderungen kann Creoterra-Quickroot vom Endkunden selbst montiert werden. Es eigne sich für private Solarstromproduzenten und Deponien. Die Basisversion ist 12,40 Meter lang und etwa drei Meter breit und hat Platz für 24 Module. Mit Creotool 2.0, einer webbasierten Photovoltaik-Planungssoftware, demonstriert das Unternehmen an seinem Messestand außerdem, dass von der Eingabe der Projektdaten bis zur Ergebnispräsentation lediglich fünf bis zehn Minuten vergehen müssen.

www.creotecc.com B3.540.

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.