Frankreich: Energieagentur empfiehlt kräftigen Photovoltaik-Ausbau

Teilen

Die französische Umwelt- und Energieagentur ADEME (Agence de l’Environnement et de la Maitrise de l’Energie) weist in einer aktuellen Publikation darauf hin, dass der Ausbau der solaren Stromerzeugung in Frankreich dem Land eine Reihe ökonomischer und ökologischer Vorteile bringe, insbesondere für die Beschäftigung. Laut ADEME gibt es in Frankreich „zahlreiche französische Unternehmen, die sich der Entwicklung innovativer Fabrikationstechnologien widmen (Zellen, Module, Elektronik)“. Das Ziel für den Photovoltaik-Ausbau bis zum Jahr 2020 sollte deshalb von aktuell 5,4 auf 15 Gigawatt angehoben werden. Ende 2012 waren erst vier Gigawatt installiert.

Die französische Solarenergievereinigung Enerplan fordert eine noch stärkere Anhebung des Photovoltaik-Ausbauziels auf 20 Gigawatt. „Der beste Weg, um die Wettbewerbsfähigkeit der französischen Solarindustrie zu erreichen, ist sie mit einem verlässlichen Volumen und einem stabilen Rechtsrahmen auszustatten“, begründet Enerplan-Generalsekretär Richgard Loyen den Vorschlag.

Im vergangenen Jahr hat die französische Regierung einen breiten öffentlichen Diskussionsprozess in Gang gesetzt, wie der Energiemix der Zukunft aussehen soll. Zuvor hatte Frankreichs Präsident Francois Hollande angekündigt, bis 2025 den Anteil der Kernenergie an der Stromerzeugung von 75 auf 50 Prozent zu senken. Bis Juli diesen Jahres werden die öffentlichen Diskussionen über die Ausgestaltung der Energiewende (transition energetique) andauern, deren Ergebnisse dann in ein neues Energiegesetz einfließen, das im Herbst in das Parlament eingebracht werden soll. (Oliver Ristau)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.