USA: Mehr als 500 Megawatt Photovoltaik-Zubau im ersten Quartal

Teilen

Im ersten Quartal 2013 wurden in den USA insgesamt 537 Megawatt neue Photovoltaik-Kapazität in 38 Großanlagen zugebaut. Das berichtet die US Federal Energy Regulatory Commission. Im gleichen Quartal 2012 lag der Zubau bei ungefähr 264 Megawatt. Damit hat sich der Zubau im Vergleich zum Vorjahr knapp verdoppelt.
Die wichtigsten Komponenten im Energiemix der USA sind derzeit Erdgas mit 42,41 Prozent gefolgt von Kohle mit 29,01 Prozent. An dritter Stelle kommt die Kernenergie mit 9,15 Prozent. Die kumulative Photovoltaik-Leistung in den USA liegt zum gegenwärtigen Zeitpunkt beträgt 7,2 Gigawatt. (Becky Beetz, Übersetzt von Mirco Sieg)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Popular content

Photovoltaik-Zubau, nach Segmenten, Juli 2023 bis Juni 2024
Photovoltaik-Nettozubau im ersten Halbjahr bislang bei mehr als 7,55 Gigawatt
17 Juli 2024 Mehr als eine halbe Million Photovoltaik-Anlagen, die im laufenden Jahr bislang in Betrieb gegangen sind, wurden bis Mitte Juli im Marktstammdatenregi...