Toshiba setzt weiter auf Sunpower-Module

Share

Die Sunpower Corporation hat ihren Langfristvertrag mit Toshiba bis 2018 verlängert. Bereits seit 2010 setze der japanische Konzern bei seinen Photovoltaik-Projekten auf Sunpower-Solarmodule, teilte der US-Hersteller mit. Sunpower wird dem Vertrag zufolge bis 2018 mehr jährlich als 100 Megawatt an Solarmodulen für Photovoltaik-Dachanlagen an Toshiba liefern. Diese will der japanische Konzern vor allem in seinem Heimatmarkt verbauen. Mehr als 150 Megawatt habe Sunpower in den vergangenen zwei Jahren bereits an Toshiba geliefert. Sunpower helfe die Partnerschaft mit Toshiba, um am Wachstum des Marktes für Photovoltaik-Dachanlagen in Japan teilhaben zu können, sagte dessen Vorstandschef Tom Werner. (Sandra Enkhardt)