RWE will in den Speichermarkt einsteigen

Teilen

Die RWE Effizienz GmbH will demnächst Speichersysteme für private und gewerbliche Betreiber von Photovoltaik-Anlagen anbieten. Das Speichersystem verfügt über eine Kapazität von 4,6 Kilowattstunden und soll bis 13,8 Kilowattstunden erweiterbar sein, wie der Energiekonzern mitteilte. Bei dem Produkt handele sich um eine neue Lithium-Ionen-Technologie der Varta Storage GmbH. Als Lebensdauer gibt Varta 6000 Ladezyklen an, bei einer angenommenen Menge von 250 Zyklen jährlich ergäbe das eine Lebensdauer von etwa 20 Jahren. Das Energiemanagement sei über die sogenannte Smart Home-Lösung von RWE möglich. Als Preis für das Basis-System mit 4,6 Kilowattstunden gibt das Energieunternehmen derzeit 13.000 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer und Installationskosten an. RWE plant das Speichersystem Frühjahr 2013 auf den Markt zu bringen. (Jacob Paulsen)