Rösler will Ausnahmen nun doch prüfen

Teilen

Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler (FDP) ist nun offenbar doch bereit, die Ausnahmen für die Industrie bei der Umlage für erneuerbare Energien einzuschränken. Dies meldet die Nachrichtenagentur dpad. Rösler sei dafür, "ein paar Ausnahmen in Frage zu stellen". Wie er zur Eröffnung eines Maschinenbau-Kongresses in Berlin sagte, gehe es dabei um jene Firmen, die nicht im internationalen Wettbewerb stünden. Ein solcher Schritt könne auch Straßenbahnen treffen. Rösler bekräftigte zugleich, die Ausnahmen für energieintensive Branchen wie der Chemie in Deutschland bestehen zu lassen. Nur ein Cent der EEG-Umlage von 5,277 Cent je Kilowattstunde sei auf die Ausnahmeregelung zurückzuführen. Das aktuelle System der Förderung der erneuerbaren Energie sei "Planwirtschaft", sagte Rösler weiter. (Sandra Enkhardt)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.