Rekordquartal für Wechselrichter-Hersteller erwartet

Teilen

Der Absatz der Wechselrichter-Hersteller wird laut des Marktforschungsinstituts IMS Research nach einem schwachen dritten Quartal zum Jahresende wieder deutlich steigen. Voraussichtlich werde im letzten Quartal des Jahres ein Rekordwert von 8.6 Gigawatt erreicht werden. Im Vergleich zum Vorjahr wird damit ein Anstieg um 18 Prozent erreicht werden, wie die Analysten in Quartalsbericht für Photovoltaik-Wechselrichter prognostizieren. Der Anstieg werde größtenteils durch die Nachfrage asiatischen Ländern wie China, Japan und Indien angetrieben. IMS Resarch geht davon aus, dass im vierten Quartal fast 50 Prozent der Lieferungen nach Asien gehen werden, während die Absatz der Hersteller in Länder wie Deutschland und Italien um 20 Prozent zurückgehen werde. Als Grund werden dabei die deutlichen Einschnitte bei den Einspeisetarifen auf diesen wichtigsten europäischen Photovoltaik-Märkten genannt.

Trotz steigender Absatzzahlen wird der prognostizierte Umsatz der Hersteller jedoch weitaus bescheidener ausfallen als angenommen. Cormac Gilligan, Analyst bei IMS Research, erklärt, der Grund seien sinkende Preise, die sich auf den erhöhten Wettbewerb der Märkte, fehlende wirtschaftliche Anreize und den Rückgang der Nachfrage in den Schlüsselmärkten zurückführen ließen. Der Preis fiel laut IMS Research um durchschnittlich fünf Prozent pro Quartal. Weiterhin habe sich die Nachfrage nach unterschiedlichen Typen von Wechselrichtern verändert. Dies habe ebenfalls Einfluss auf die Preise. So bestehe bei Wechselrichtern mit über 500 Kilowatt auch im zweiten Halbjahr eine große Nachfrage, da derzeit viele Photovoltaik-Großprojekte geplant würden, vor allem in den USA, China und Indien.

China werde zudem im kommenden Jahr Deutschland als größten Markt für Photovoltaik-Wechselrichter ablösen, so die Einschätzung der Analysten. Nach Angaben von IMS Research werden die USA aufgrund der Verschiebungen auf den europäischen Märkten 2013 auf Platz drei der größten Wechselrichtermärkte liegen. (Jacob Paulsen)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.