Rena streicht Jobs im Solarbereich

Teilen

Die Rena GmbH hat erfreuliche Zahlen für das erste Halbjahr vorgelegt. Der Maschinenbauer erwirtschaftete nach eigenen Angaben einen Gewinn vor Steuern von etwa 10,4 Millionen Euro bei einem Umsatz von rund 118,5 Millionen Euro. Damit bewegt sich das Unternehmen nur knapp unter dem Vorjahresniveau. „Die Finanzkennzahlen unterscheiden sich deutlich von denen anderer Equipment-Lieferanten für die Solarindustrie im ersten Halbjahr 2012, die von drastischen Umsatzrückgängen und negativen Ergebnissen berichten“, teilte das Unternehmen mit. Allerdings macht auch Rena die Photovoltaik-Sparte zu schaffen. Der Auftragseingang liege nach wie vor auf niedrigem Niveau. Daher werde die Mitarbeiterzahl in der Solarsparte in den kommenden Monaten noch weiter reduziert, teilte Rena mit. Es gebe aber auch gute Nachrichten aus dem Bereich Photovoltaik.

Der Maschinenbauer habe während der EU PVSEC ein hohes Interesse an seinen neuen Produkten verzeichnen können. Allerdings rechne Rena in den kommenden Monaten nur mit einzelnen Neuaufträgen. Eine deutliche Steigerung werde erst im Verlauf des nächsten Jahres erwartet. Neben der Solarindustrie bedient der Maschinenbauer auch die Bereiche Leiterplatten, Medizin- und Halbleitertechnik. Angesichts der guten Auftragslage insgesamt geht Rena von einem positiven Ergebnis für das laufende Geschäftsjahr aus. (Sandra Enkhardt)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.