Sovello baut massiv Personal ab

Teilen

Auf einer Belegschaftsversammlung hat die Sovello GmbH die knapp 1000 Mitarbeiter über den anstehenden Personalabbau informiert. 475 Beschäftigten soll demnach kurzfristig der Übergang in eine Transfergesellschaft angeboten werden, teilte der Photovoltaik-Hersteller mit. 495 Arbeitsplätze blieben bestehen. Als dies geschehe mit Blick auf die weiteren Verhandlungen „mit ernsthaft interessierten Investoren in Asien“. „In den Bereichen Forschung, Entwicklung, Anwendung, Produktion und Vertrieb müssen eine Vielzahl von Maßnahmen zügig und konsequent umgesetzt werden, um die Material- und Sachkosten so anzupassen, dass Sovello wieder schwarze Zahlen schreiben kann und für Investoren interessant bleibt“, sagte Reiner Beutel, Vorsitzender der Sovello-Geschäftsführung. Zum Stand der Verhandlungen sagte er weiter, sie sollten zügig und innerhalb weniger Wochen abgeschlossen werden, um die rund 500 Arbeitsplätze am Standort Bitterfeld-Wolfen erhalten zu können. „Derzeit können wir noch nicht absehen, ob wir genau auf den 1. August 2012 die Verhandlungen mit einem Investor erfolgreich abschließen können“, so Beutel weiter.

Sovello musste am 14. Mai beim Amtsgericht Dessau einen Insolvenzantrag stellen. Allerdings plant die Geschäftsführung eine Sanierung in Eigenregie. Dies ist in Deutschland mit dem neuen Insolvenzrecht seit März möglich und bedeutet, dass die Unternehmensleitung weiter die Geschäfte führt. Der Rechtsanwalt Bernd Depping ist als vorläufiger Sachverwalter vom Amtsgericht eingesetzt, um die Interessen der Aktionäre und Gläubiger zu wahren. Über das Insolvenzgeld sind die Löhne der Mitarbeiter derzeit noch bis August gesichert. (Sandra Enkhardt)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.