359 Megawatt neue Photovoltaik-Leistung im April

Die Photovoltaik-Installationen in Deutschland sind im April im Vergleich zum Vormonat deutlich gesunken. Das ist den Datenmeldungen zu entnehmen, die die Bundesnetzagentur auf ihrer Homepage am heutigen Donnerstag kommentarlos aktualisiert hat. Demnach betrug der Photovoltaik-Zubau im April knapp 358,998 Megawatt – nach 1.222,77 Megawatt im März, 229,919 Megawatt im Februar und 516,582 Megawatt im Januar.

Damit wurden laut Bundesnetzagentur von Januar bis April 2012 in Deutschland insgesamt 2.328,269 Megawatt neue Photovoltaik-Kapazität installiert. Das klingt angesichts der jüngsten Jahresendrallye im Dezember nach wenig, ist jedoch mehr als das Dreifache der im Vorjahreszeitraum in Deutschland installierten Photovoltaik-Menge: In den Monaten Januar bis April 2011 lag der Zubau den Archivzahlen der Bundesnetzagentur zufolge bei 712,152 Megawatt. (Petra Hannen)