Variabler Trapezblechschuh

Für die Montage von Photovoltaiksystemen auf Trapezblechdächern hat Altec Solartechnik den bisher erhältlichen Trapezblechschuh weiterentwickelt. Er ist nun mit einem Langloch versehen und kann allen üblichen Sickenbreiten von 20 bis 60 Millimetern angepasst werden. Das aufwändige Ausmessen der Trapezsicken entfällt, da lediglich die Breite der Hochsicke benötigt wird. Vor Ort können die Schenkel des Trapezblechschuhs leicht an die Winkel der Hochsicke angepasst werden. Er wird perforiert und auf 45 Grad vorgebogen angeliefert. Abgedichtet werde das Dach mit Hilfe von EPDM-Streifen, welche gleichzeitig vor Beschädigungen schützen, und Bohrschrauben mit Dichtring. Für die schnelle Montage der Schienen ist bereits ein Kreuzverbinder vormontiert.

www.altec-solartechnik.de

Stand: C2.550, FG.410