Module flexibel verschalten

Teilen

Das Überwachungssystem Smart Monitor von Smartblue erkennt Fehlfunktionen einer Photovoltaikanlage und kann jedes einzelne Modul überprüfen. Neu daran ist laut Unternehmen die intelligente automatische Fehlererkennung, die auch schleichende, ertragsmindernde Fehlfunktionen identifiziert. Darüber hinaus bietet Smartblue weitere Monitoringlösungen an, die entweder einzelne Module oder ganze Modulstrings oder die Wechselrichter einer Anlage überwachen. Bei Fehlern wird der Anlagenbetreiber zum Beispiel per E-Mail oder SMS informiert. Zudem vertreibt Smartblue den Ertrags-Optimizer Endana (Foto) des italienischen Herstellers Bitron Industries. Damit werden einzelne Module einer Photovoltaikanlage regelmäßig neu mit dem Wechselrichter verschaltet, so dass auch bei Verschattung oder Verschmutzung einzelner Module immer die maximale Leistung erzeugt wird. So könne der Ertrag einer Anlage um bis zu 25 Prozent gesteigert werden. Das System kann auch jedes einzelne Modul einer Anlage abschalten, was Vorteile bei Reparaturarbeiten oder im Brandschutz mit sich bringt.

www.smartblue.de

Stand: B2.485

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.