DC-Schütz für Photovoltaikanlagen

Teilen

Die Firma Schaltbau aus München ist in diesem Jahr auf der Intersolar mit den Solarschützen der Baureihe CU vertreten. Das Schütz trennt auf der DC-Seite das Solarfeld vom Wechselrichter als Haupt- oder Vorladeschütz. Die zweipoligen Schütze sollen entstehende Lichtbögen schnell löschen und dadurch die Kontakte schonen. Die Lebensdauer beträgt mechanisch zwei Millionen Schaltspiele, elektrisch je nach Last mehrere Zehntausend. Die CU-Schütze schalten Spannungen bis 1,5 beziehungsweise drei Kilovolt und eignen sich für Ströme bis 1.000 Ampere. Sie könnten somit laut Hersteller wesentlich höhere Spannungen als manuelle Lasttrenner schalten. Zur ausgestellten Produktpalette gehören außerdem Steckverbinder für Batteriespeichersysteme und Schnappschalter mit Zwangstrennung als Endlagenschalter in Aktuatoren von Nachführsystemen.

www.schaltbau-gmbh.de

Stand: C4.451