Insolvenzverfahren von Q-Cells voraussichtlich ab Juli

Teilen

Das Insolvenzverfahren für Q-Cells wird voraussichtlich am 1. Juli eröffnet. Die erklärte ein Sprecher des vorläúfigen Insolvenzverwalters Henning Schorisch auf Anfrage der Nachrichtenagentur dpa. Allerdings wollte er keine näheren Angaben zur derzeitigen Situation des Unternehmens oder dem Stand der Investorensuche machen. Q-Cells steckt tief in der Krise. Der Photovoltaik-Hersteller wies allein im vergangenen Jahr einen Verlust von mehr als 800 Millionen Euro aus. Die geplante Entschuldung über einen Schulden- und Kapitalschnitt scheiterte, da einer der Gläubiger gegen das Restrukturierungskonzept klagen wollte. Daraufhin meldete Q-Cells Anfang April beim Amtgsgericht Dessau die Eröffnung eines vorläufigen Insolvenzverfahrens an. (Sandra Enkhardt)