Meilenstein bei Aleo Solar

Teilen

Einen Meilenstein hat Aleo Solar zu verkünden. Innerhalb von zehn Jahren hat das Photovoltaik-Unternehmen nun nach eigenen Angaben Solarmodule mit einer Nennleistung von einem Gigawatt produziert. Der Spatenstich für das erste Werk im brandenburgischen Prenzlau erfolge im Dezember 2001. Die ersten Module liefen im Juli 2002 vom Band. Die jährliche Produktionskapazität von Aleo Solar soll am Jahresende bei 390 Megawatt liegen. Dennoch leidet das Unternehmen auch unter der derzeit schwachen Nachfrage nach Photovoltaik-Produkten. Der Umsatz war im ersten Halbjahr 2011 auf 232 Millionen Euro zurückgegangen, nach 277 Millionen Euro im Vorjahr, wie aus den veröffentlichten Zahlen hervorgeht. Noch deutlicher schlägt sich allerdings der Preisdruck bei den Solarmodulen auf die Zahlen nieder. So sei das EBIT-Ergebnis binnen Jahresfrist von 29,3 auf 3,4 Millionen Euro zurückgegangen. Auch die produzierte Gesamtleistung lag bei Aleo Solar unter den Werten des ersten Halbjahres 2010. (Sandra Enkhardt)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.