Gehrlicher Solar eröffnet Solarpark in England

Teilen

Der „Langage Energy Park“ gehört mit fünf Megawatt zu den größten Photovoltaik-Anlagen in England, die bislang ans Netz gegangen sind.  Der nun angeschlossene Solarpark mit einer Gesamtgröße von 14 Hektar  ist von Gehrlicher Solar realisiert worden.  21.252 Yingli-Solarmodule seien verbaut worden. Das deutsche Unternehmen hat nach eigenen Angaben eigens Unterkonstruktionen entwickelt, da in weiten Teil wegen der besonderen Geländestruktur keine Rammungen vorgenommen werden konnten. Mit dem Solarstrom könne der Bedarf von etwa 1400 Drei-Personen-Haushalten gedeckt werden.  Das Photovoltaik-Projekt sei gemeinsam mit Cariton Power realisiert worden. Eine weitere Zusammenarbeit bei Freiflächenanlagen sei gut vorstellbar, sagte Tim Jungblut von Gehrlicher Solar. Das deutsche Photovoltaik-Unternehmen verfügt seit März 2011 über eine eigene Niederlassung in Großbritannien.

Zum 1. August sollen auf der Insel die Einspeisetarife für große Photovoltaik-Anlagen teilweise um bis zu 70 Prozent sinken. Betreiber von Solarparks mit einer Leistung zwischen 250 Kilowatt und fünf Megawatt erhalten künftig dann nur noch 8,5 Pence je Kilowattstunde. Nur kleine Photovoltaik-Anlagen unter 50 Kilowatt Leistung hat die britische Regierung von der Neuregelung der Solarförderung ausgenommen. (Sandra Enkhardt)