SMA-Gründer für EnBW-Aufsichtsrat vorgeschlagen

Günther Cramer, Gründer der SMA Solar Technology AG und Präsident des Bundesverbands Solarwirtschaft (BSW-Solar) soll in den Aufsichtsrat der EnBW gewählt werden. Diesen Vorschlag unterbreitete nun die grün-rote Landesregierung in Baden-Württemberg. Cramer sei der richtige Mann „für die strategische Weiterentwicklung der EnBW zu einem modernen Energieanbieter ohne Atomstrom“, begründete Wirtschafts- und Finanzminister Nils Schmidt (SPD) die Wahl. Er schlug Cramer für das Aufsichtsratsmandat vor. Dabei qualifiziere ihn besonders seine Expertise über die dezentrale Energieerzeugung.

Cramer gründete 1981 mit Kollegen den Wechselrichter-Hersteller SMA. Bis Mai 2011 war er Vorstandssprecher des Photovoltaik-Produzenten und wechselte nun in dessen Aufsichtsrat. Cramer ist überdies seit 2009 Präsident des Bundesverbands Solarwirtschaft (BSW-Solar). (Sandra Enkhardt)