Pumpenantrieb in abgelegenen Regionen

Phaesun präsentiert den dreiphasigen Pumpenwechselrichter PN-AP mit variabler Frequenz und einem Leistungsbereich von 1,1 bis 5,5 Kilowatt. Der Wechselrichter kann nach Aussage des Unternehmens eine große Anzahl von Standardpumpen antreiben. Dadurch könne man auf den Einsatz von Backup-Batterien verzichten. Das Gerät hat integrierte MPP-Tracker, der maximale Wirkungsgrad betrage 97 Prozent. Der Wechselrichter ist Teil eines Wasserpumpensystems, das auch Solarmodule, dazugehörige Halterungen, eine Pumpe, einen Tank und die Verkabelung umfasst. Es wurde für den Betrieb in abgelegenen Regionen entwickelt und kann für die örtliche Wasserversorgung verwendet werden. Dank Kühlsystem und Edelstahlgehäuse der Schutzart IP 55 halte der Wechselrichter auch rauen klimatischen Bedingungen stand.