Monokristallines Modul mit quadratischen Zellen

Q-Cells stellt das multikristalline Modul Q.Pro-G 2 230-245 und das monokristalline Modul Q.Peak 240-255 vor. Das monokristalline Modul ist aus quadratischen Zellen aufgebaut und hat einen Wirkungsgrad von 15,3 Prozent. Der Hersteller gibt an, dass die Zellen Verbesserungen bei der Metallisierung der Oberfläche aufweisen, wodurch sich der Wirkungsgrad verbessert habe. Q-Cells startet außerdem eine nach eigenen Angaben einzigartige Qualitätsoffensive. So 
hat das Unternehmen einen Schutz vor spannungsbedingten Leistungsverlusten in die Module integriert. Diese Art der Degradation wurde in den letzten Monaten stark diskutiert. Sie kann auftreten, wenn ein Potenzial zwischen Zelle und Erde besteht. Ebenfalls als Teil der Qualitätsoffensive kontrolliert Q-Cells nach eigenen Angaben die Wafer besser, so dass sich die Wahrscheinlichkeit von Hotspots verringere. Außerdem sei es nun möglich, die Zellen über die gesamte Prozesskette rückzuverfolgen, da die Wafer mit Lasern kodiert seien.