Effizienter mit neuer Topologie

Teilen

Steca Elektronik bietet die Wechselrichter Stecagrid 3000 und Stecagrid 3600 mit einer neuen, Coolcept genannten Topologie an. Mit dieser Technologie hat das Unternehmen vor kurzem mit 99,1 Prozent einen Weltrekord für den Wirkungsgrad der Leistungsklasse unter fünf Kilowatt aufgestellt. Die kommerziell erhältlichen Geräte mit drei beziehungsweise 3,6 Kilowatt Nennleistung erzielten jetzt einen maximalen Wirkungsgrad von 98,6 Prozent und einen europäischen Wirkungsgrad von bis zu 98,2 Prozent. Die Coolcept-Topologie beruht auf einer Schaltung, die es erlaubt, die Wechselrichter mit sogenannten MOSFET-Transistoren statt mit den üblichen IGBT-Transistoren aufzubauen. Durch den hohen Wirkungsgrad erwärme sich das Gerät vergleichsweise wenig, so dass die Kühlung weniger aufwändig und das Gerät länger haltbar sei. Der Stecagrid 3600 ist für den Intersolar Award nominiert. Außer diesem Gerät stellt Steca die Wechselrichter StecaGrid 8000 3ph und 10000 3ph vor, die schon länger am Markt, jetzt aber auch mit dem Fernüberwachungssystem Weblog von Meteocontrol kompatibel seien. Das ermöglicht, Messdaten zu erfassen, auszuwerten und zu archivieren. Im Störfall werde der Anlagenbesitzer per E-Mail oder SMS informiert.

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.