Enecsys erhält 28 Millionen Euro

Enecsys Ltd. hat von Private-Equity-Gesellschaften in einer neuen Finanzierungsrunde umgerechnet 28 Millionen Euro zugesagt bekommen. Dieses Geld solle in das weitere Wachstum der Firma fließen, teilte der Hersteller von Modulwechselrichtern für private und kommerzielle Photovoltaik-Anlagen mit.  12,3 Millionen Euro der Summe werde der Investor Climate Change Capital Private Equity zur Verfügung stellen. Der Rest stamme von den bereits zuvor existierenden Investoren Wellington Partners, NES Partners and Good Energies, hieß es weiter. Diese hatten in einer ersten Finanzrunde 2009 bereits etwa 9,5 Millionen Euro investiert, teilte das Photovoltaik-Unternehmen mit. Nach Angaben von Enecsys handelt es sich um die größten Finanzzusagen auf dem europäischen Cleantech-Sektor in diesem Jahr. (Sandra Enkhardt)

Einen Artikel über die Entwicklung auf dem Markt für Modulwechselrichter finden Sie in der aktuellen Ausgabe der photovoltaik (05/2011). Sie erscheint am Donnerstag, 5. Mai.