Power-One eröffnet erstes US-Werk

Teilen

Power-One hat sein erstes Wechselrichter-Werk in den USA eröffnet. Im US-Bundesstaat Arizona will der Hersteller künftig Wechselrichter für Photovoltaik- und Windanlagen produzieren, wie Power-One mitteilte. Bis zum Jahresende soll das Werk über eine Produktionskapazität von einem Gigawatt erreichen. Die Gesamtkapazität des Geländes liege bei vier Gigawatt, hieß es weiter. In dem Werk sollen künftig bis zu 350 Menschen arbeiten. Die Wechselrichter seien für den Einsatz in privaten und gewerblichen Anlagen konzipiert. Neben der Produktionsstätte verfügt Power-One in Arizona auch über ein Forschungs- und Entwicklungszentrum. Der kalifornische Hersteller hat sich nach eigenen Angaben mittlerweile auf Platz zwei weltweit unter den Wechselrichter-Produzenten etabliert. Bislang produziert Power-One in Italien. In China entsteht derzeit ebenfalls ein neues Werk. (Sandra Enkhardt)