Solarworld mit saftiger Umsatzsteigerung

Teilen

Der Anbieter kristalliner Photovoltaik-Lösungen Solarworld hat in einer Ad-hoc-Mitteilung bekannt gegeben, dass sich der Umsatz im Jahr 2010 nach vorläufigen Berechnungen um 29 Prozent gesteigert hat, von 1.013 Millionen Euro im Jahr 2009 auf 1.305 Millionen Euro im Jahr 2010. Der Absatz von Wafern und Solarmodulen steigerte sich 2010 um 42 Prozent auf 819 Megawatt. Im Jahr 2009 waren es 587 Megawatt.

Auch der Konzerngewinn verzeichnet einen deutlichen Anstieg. Er beläuft sich im vergangenen Jahr auf 89 Millionen Euro und ist somit im Vergleich zu 2009 um 30 Millionen Euro gewachsen. Der EBIT wuchs um 26 Prozent auf 193 Millionen Euro. Dies veranlasst Solarworld, vorbehaltlich der Zustimmung des Aufsichtsrats am 24. Mai 2011, eine auf 19 Eurocent erhöhte Dividende je dividendenberechtigter Stückaktie vorzuschlagen und die Aktionäre zum elften Mal in Folge am Erfolg der Gesellschaft zu beteiligen.

Im Zuge der Übernahme der Solarparc AG hat Solarworld den Solarparc-Aktionären das Angebot gemacht Ihre Aktien in solche der Solarworld AG umzutauschen. Bis zum Ende der regulären Annahmefrist am 28. Januar 2011 wurde das Übernahmeangebot für insgesamt 3.675.140 Solarparc-Aktien angenommen. Die übrigen Aktionäre der Solarparc AG haben nun in der Weiteren Annahmefrist bis zum 17. Februar 2011 nach wie vor die Möglichkeit ihre Solarprac-Aktien in Aktien der Solarworld AG umzutauschen. (Mirco Sieg)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.