Alternative zur Bypassdiode

Teilen

Die auf Elektroinstallationen und Gehäusetechnik spezialisierte Firma Spelsberg zeigt auf der PVSEC eine Modulanschlussdose mit einer elektronischen Schaltung als Alternative zu Bypassdioden. Wenn das Modul verschattet ist, leitet die Schaltung den Strom, der im String fließt, um das Modul herum. Darin unterscheidet es sich nicht von der Diode. Die Schaltung habe aber den Vorteil, dass weniger Verluste als in Bypassdioden entstünden und sich damit auch weniger Hitze entwickele, die die Anschlussdose abführen müsse (siehe photovoltaik 06/2010, Seite 85). Außerdem sei sie widerstandsfähiger gegenüber eventuellen Überspannungen bei einem Blitzeinschlag. Die Lebensdauer der Schaltung sei deshalb höher. Spelsberg führt die Technologie aus diesen Gründen unter dem Namen Ideale-Solare-Bypass-Technologie ein, kurz ISBT. Eine elektronische Schaltung mit diesen Vorteilen hat die Firma Microsemi zusammen mit dem Fraunhofer ISE entwickelt und bereits im Frühjahr vorgestellt. Im Juli hat sie die Kooperation mit Spelsberg offiziell bekannt gegeben. Weitere vorgestellte Produkte sind die Junktion Box PV 1410-2 und die Anschlussdose PV 88.

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.