Schott Solar und Solland Solar entwickeln gemeinsam Rückkontakt-Solarmodule

Teilen

Schott Solar und Solland Solar werden künftig auf dem Gebiet der Rückkontakt-Solarzellen und -module eng zusammenarbeiten. Dafür unterzeichneten Vertreter des deutschen und des niederländischen Photovoltaik-Unternehmens eine Partnerschaftsvereinbarung, wie Schott mitteilte. Darin enthalten seien Lizenzvereinbarungen, gemeinsame Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten sowie die gemeinsame Produktion von Rückkontakt-Solarmodulen. Bis 2011 wollen Schott Solar und Solland Solar gemäß der Vereinbarungen eine Serienproduktion aufbauen. Dabei sollen Rückkontakt-Solarmodule mit einer Effizienz von bis zu 16 Prozent gefertigt werden. Die Zusammenarbeit sei für beide Photovoltaik-Unternehmen von Vorteil. Schott Solar erhalte den Zugriff auf die Sunweb-Technologie von Solland für Rückkontakt-Solarzellen und –Photovoltaik-Module. Das niederländische Unternehmen wiederum ermöglicht die Kooperation mit Schott Solar einen schnellen Markteintritt für seine Sunweb-Module. Die Pilotfertigungslinie für die Rückkontakt-Solarmodule werde im holländischen Werk von Solland Solar eingerichtet, hieß es weiter.

Den Kern der Sunweb-Technologie bildet eine Rückkontakt-Zelle auf Basis der Metal Wrap Through (MWT)-Technologie. Sie enthält ein einzigartiges Metallisierungsmuster auf der Vorderseite. Die Zelle ist in das Modul integriert. Solland Solar zufolge handelt es sich um die weltweit erste komplett integrierte Modultechnologie für Rückkontakt-Solarzellen. Die Module wiesen zudem eine zehn Prozent höhere Effizienz im Gegensatz zu konventionellen Geräten auf. (Sandra Enkhardt)

In der Oktober-Ausgabe der photovoltaik (10/2010) werden wir ausführlich über Rückkontakt-Module berichten.

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.