Bosch will Centrosolar nicht übernehmen

Teilen

Die Bosch Gruppe hat Spekulationen zurückgewiesen, dass das Unternehmen eine Übernahme von Centrosolar plant. "Wir sind nicht interessiert, an den Gerüchten ist nichts dran", sagte ein Bosch-Sprecher der Nachrichtenagentur dpa-AFX. Centrosolar bestätigte ebenfalls, dass kein Angebot vorliege. Zuvor hatte es Gerüchte am Markt gegeben, dass Bosch 5,75 Euro je Centrosolar-Aktie bieten wolle. Branchenexperten hielten es für kaum vorstellbar, dass das Management des Photovoltaik-Unternehmens zu diesem Preis verkaufen wird.

Die Aktie von Centrosolar war am Mittag deutlich ins Plus geschossen und legt zeitweise um mehr als zehn Prozent zu. Bosch hatte in jüngerer Vergangenheit die beiden Photovoltaik-Unternehmen Aleo Solar und Ersol gekauft. Der Automobilzulieferer will sich damit breiter aufstellen und unabhängiger vom volatilen Fahrzeugmarkt machen. (Sandra Enkhardt)