Bürger gegen Photovoltaik-Freiflächenanlage

Teilen

Eine große Mehrheit der Einwohner des bayerischen Eslarn hat sich in einem Bürgerentscheid gegen eine Photovoltaik-Freiflächenanlage ausgesprochen. 73,74 Prozent stimmten nach regionalen Presseberichten gegen den geplanten Solarpark mit einer Gesamtkapazität von 3,2 Megawatt. Es stimmten 760 Bürger mit Nein. Die Gemeinde im Landkreis Neustadt an der Waldnaab müsse damit auf Gewerbesteuereinnahmen in Höhe von 500.000 Euro in den kommenden 20 Jahren verzichten. Der Bürgermeister Reiner Gäbl zeigte sich entsprechend enttäuscht. Das Ergebnis sei „ein Debakel, aber keine Überraschung“. Nach Medienberichten bezeichnete er das Argument der Gegner, die um das schöne Landschaftsbild fürchteten, als nachvollziehbar. Die Iniatoren des Bürgerentscheids freuten sich hingegen über das Ergebnis. Es sei eine absolut richtige Entscheidung im Sinne einer unberührten Naturlandschaft gewesen. (Sandra Enkhardt)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.