Sharp liefert Module für 73-Megawatt-Park

Teilen

Sharp Corp. wird die Dünnschichtmodule für eine der größten Photovoltaik-Anlagen weltweit liefern. Eine entsprechende Vereinbarung sei mit dem thailändischen Energieversorger Natural Energy Development Co., Ltd. (NED) geschlossen worden, teilte der japanische Konzern mit. Die Anlage, die in der thailändischen Provinz Lop Buri entstehen soll, werde eine Kapazität von 73 Megawatt haben. Die Dünnschichtmodule würden im Werk im japanischen Sakai hergestellt, das im März die Produktion aufgenommen hat. Die Bauarbeiten für den Solarpark sollen noch in diesem Monat beginnen, wie es weiter hieß. Der Netzanschluss der 190 Hektar großen Photovoltaik-Anlage sei für Ende kommenden Jahres geplant.

An NED ist ein Joint Venture, an dem zu jeweils 33,3 Prozent die Mitsubishi-Tochter DGA sowie die Energieversorger CLP aus Hongkong und EGCO aus Thailand beteiligt sind. Die Regierung in Bangkok hat im vergangenen Jahr angekündigt, den Anteil erneuerbarer Energien an der Stromerzeugung bis 2022 auf 20 Prozent erhöhen zu erhöhen. Dabei spielt auch die Photovoltaik eine zunehmend wichtigere Rolle. (Sandra Enkhardt)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.