Weltrekord in Zehntelprozentschritten

Teilen

Forscher des Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg (ZSW) ist es nach eigenen Angaben gelungen, eine CIGS-Dünnschichtzelle mit einem Wirkungsgrad von 20,1 Prozent herzustellen. Das Fraunhofer-ISE in Freiburg habe das Ergebnis bestätigt. Damit holen die Stuttgarter Wissenschaftler einen Weltrekord, der seit 16 Jahren vom US-amerikanischen Forschungsinstitut NREL gehalten wurde. Erst im vergangenen Jahr hatten die US-Forscher die 20-Prozent-Marke geschafft.

CIGS-Solarzellen, die Abkürzung steht für Kupfer-Indium-Gallium-Diselenid, gelten als viel versprechende Dünnschichtzellen, da ihre Wirkungsgrade im Labor bereits fast so hoch sind wie die von polykristallinen Photovoltaik-Zellen. Die Fläche der Weltrekordzelle beträgt nach ZSW-Angaben 0,5 Quadratzentimeter. Die Solarzelle sei in einer CIGS-Laborbeschichtungsanlage mit einem modifizierten Simultanverdampfungsprozess hergestellt worden. Simultanverdampfung, bei der alle CIGS-Materialien gleichzeitig auf das Substrat aufgedampft werden, gilt als der Mercedes unter den CIGS-Produktionsmethoden, damit sehr gute Zellen hergestellt werden können. Würth-Solar, ein Industriepartner des ZSW, nutzt zum Beispiel diese Methode, die allerdings auch als langsam gilt.

Die Herstellungsmethoden der Weltrekordzelle sind auf größere Maßstäbe übertragbar, so dass sie die zur Entwicklung der industriell hergestellten Solarzellen beitragen. Marktübliche CIGS-Module haben einen Wirkungsgrad von zehn bis zwölf Prozent. Die Wissenschaftler des ZSW schätzen, dass er in den nächsten Jahren auf 15 Prozent steigen wird. (Michael Fuhs)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.