Singulus erhält Großauftrag

Ein führendes europäisches Photovoltaik-Unternehmen hat bei der Singulus Technologie AG Anlagen zur Herstellung von einer neuen Generation von Dünnschicht-Solarzellen bestellt. Der Auftrag habe ein Volumen von etwa 19 Millionen Euro, teilte Singulus mit. Die bestellten Prozessanlagen seien im vergangenen Jahr entwickelt worden. Es sei der erste Produktionsauftrag für diese speziellen Photovoltaik-Dünnschichtanlagen, die ab sofort auf dem Markt angeboten werden. Gerade in diesem Bereich habe Singulus mehrere neue Fertigungskonzepte entwickelt, die in diesem Jahr noch in den Markt eingeführt werden sollen.

Singulus bietet künftig Komplettsysteme an

Singulus will künftig gemeinsam mit Stangl nicht nur einzelne Maschinen und Anlagen liefern, sondern Photovoltaik-Komplettsysteme anbieten. Damit wolle sich das Unternehmen sowohl in der Silizium- als auch Dünnschicht-Solartechnik bei der Einführung neuer Technologien vor im Markt positionieren. Die Ausweitung seiner Strategie für Solaranlagen hatte Singulus am Mittwoch verkündet. „Gerade in Zeiten des Kostendrucks im Markt der Photovoltaik sehen wir ein steigendes Interesse bezüglich neuer Anlagenkonzepte und neuer Fertigungstechnologien, mit welchen die Zellenhersteller die Kosten senken können“, begründete der Vorstandsvorsitzende Roland Lacher die intensiveren Marktaktivitäten von Singulus. (Sandra Enkhardt)