Röttgen zu Atomausstieg

Norbert Röttgen äußert sich im Interview auch zur Frage des Atomausstiegs. Er beruft sich auf den Koalitionsvertrag und die darin festlegte Brückenfunktion der Kernenergie. Er spricht dabei nicht an, dass die Atomkraftwerke den Ausbau der Erneuerbaren behindern, da sie so schlecht regelbar sind. Sein Ziel ist jedoch, eine weitgehende Stromversorgung aus regenerativen Energien. Die Verlängerung der Laufzeiten der deutschen Atomkraftwerke würde sich aus der Marktfähigkeit der Erneuerbaren berechnen.