Conergy verkauft Photovoltaik-Parks

Teilen

Die Conergy Deutschland GmbH hat die Photovoltaik-Parks „Dettenhofen“ und „Oberostendorf“ in Bayern an ein norddeutsches Emissionshaus verkauft. Die Gesamtleistung der Parks in Landsberg am Lech und im Ostallgäu umfasse mehr als 5,7 Megawatt, teilte das Hamburger Solarunternehmen mit. Dafür seien Die beiden Anlagen seien im November 2009 ans Netz gegangen. Sie sollen jährlich etwa sechs Gigawattstunden Solarstrom liefern. Das Investitionsvolumen für die Parks liege im zweistelligen Millionenbereich. Gemeinsam mit dem Investor habe Conergy bereits vier große Photovoltaik-Projekte mit einer Gesamtleistung von 15 Megawatt in Süddeutschland realisiert. Auch zukünftig wollten die Partner weitere Projekte realisieren.

Insgesamt besitzt Conergy nach eigenen Angaben in Süddeutschland über 16 Photovoltaik-Großprojekte mit einer Spitzenleistung von mehr als 38 Megawatt. Die Anlage „Dettenhoffen“ habe eine Kapazität von 3,2 Megawatt. Dafür seien auf einer Fläche von rund zehn Hektar insgesamt 43.500 Dünnschichtmodule installiert worden. In nur 14 Wochen sei der Photovoltaik-Park „Oberostendorf“ gebaut worden. Die knapp 34.000 Dünnschichtmodule verfügten über eine Gesamtleistung von 2,5 Megawatt. (Sandra Enkhardt)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.