Solarmodule aus Lagerhalle gestohlen

Teilen

In der Nacht zum Donnerstag sind im brandenburgischen Haßleben Photovoltaik-Module aus der Lagerhalle eines Unternehmens gestohlen worden. Nach Angaben der Polizei beläuft sich deren Wert auf rund 80.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Sie durchsuchte den Tatort nach verwertbaren Spuren. Die Diebe sind bislang unbekannt.

In der jüngeren Vergangenheit sind vermehrt Diebstähle von Photovoltaik-Modulen bekannt geworden. Mehrere Zwischenfälle ereigneten sich auch in Mecklenburg-Vorpommern. Unbekannte stahlen nach Angaben der Polizei in Bad Doberan zwischen Montag und Mittwoch 90 Solarmodule vom Dach einer Lagerhalle im Schwaaner Gewerbegebiet. Die einzelnen Module sind einen Meter breit und 1,70 Meter lang und jeweils 20 Kilogramm schwer. Nach ersten Ermittlungen brachten die Diebe die Photovoltaik-Module durch einen Loch im Zaun vom Gelände und transportierten sich in einem Fahrzeug ab. Der Schaden belaufe sich auf etwa 70.000 Euro. Erst in der vergangenen Woche gab es einen Diebstahl von 60 Elementen einer Photovoltaik-Anlage auf dem Dach einer Lagerhalle am Stadtrand von Rostock. Auch in diesem Fall sind die Täter bislang noch unbekannt. (Sandra Enkhardt)