BayWa kauft MHH Solartechnik

Teilen

Die BayWa AG hat das Tübinger Solarunternehmen MHH Solartechnik von Sunways AG gekauft. Die 100-prozentige Tochter Green Energy GmbH werde zum 1. Januar 2010 vorbehaltlich der Zustimmung der zuständigen Kartellbehörden alle Anteile an der MHH Solartechnik übernehmen, teilte der Münchner Konzern mit. Ziel sei es, die BayWA zu einem der führenden Handelshäuser für erneuerbare Energien zu machen. Der Kaufpreis liege unter der Berücksichtigung einer erfolgsabhängigen Komponente Vertrag zwischen 15 und 20 Millionen Euro. Die Übernahme stärke die Position von BayWa auf dem Solarmarkt erheblich, begründete der Vorstandsvorsitzender Klaus Josef Lutz das Geschäft.

MHH Solartechnik besitze eine ausgewiesene Expertise beim der Beratung, Verkauf und Bau von Photovoltaik-Anlagen. Daher erschließe sich BayWa mit dem Kauf auch neue Kundensegmente und generiere Kostenvorteile. MHH Solartechnik ist neben Tübingen noch an drei weiteren Standorten in Deutschland vertreten. Das Unternehmen hat insgesamt 60 Mitarbeiter, die sich mit dem Groß- und Einzelhandel von Photovoltaik-Anlagen beschäftigen, wie es weiter hieß. MHH Solartechnik habe zudem eine Tochtergesellschaft in Frankreich.

BayWa vereinbarte außerdem mit dem Konstanzer Solarunternehmen Sunways eine Projektierungsgesellschaft zu gründen. Der Münchner Konzern werde daran mehrheitlich beteiligt sein. Geschäftsfeld der neuen Gesellschaft werde es sein, mittelgroße bis große Photovoltaik-Projekte zu entwickeln, zu planen und umzusetzen. (Sandra Enkhardt)