BayWa kauft MHH Solartechnik

Teilen

Die BayWa AG hat das Tübinger Solarunternehmen MHH Solartechnik von Sunways AG gekauft. Die 100-prozentige Tochter Green Energy GmbH werde zum 1. Januar 2010 vorbehaltlich der Zustimmung der zuständigen Kartellbehörden alle Anteile an der MHH Solartechnik übernehmen, teilte der Münchner Konzern mit. Ziel sei es, die BayWA zu einem der führenden Handelshäuser für erneuerbare Energien zu machen. Der Kaufpreis liege unter der Berücksichtigung einer erfolgsabhängigen Komponente Vertrag zwischen 15 und 20 Millionen Euro. Die Übernahme stärke die Position von BayWa auf dem Solarmarkt erheblich, begründete der Vorstandsvorsitzender Klaus Josef Lutz das Geschäft.

MHH Solartechnik besitze eine ausgewiesene Expertise beim der Beratung, Verkauf und Bau von Photovoltaik-Anlagen. Daher erschließe sich BayWa mit dem Kauf auch neue Kundensegmente und generiere Kostenvorteile. MHH Solartechnik ist neben Tübingen noch an drei weiteren Standorten in Deutschland vertreten. Das Unternehmen hat insgesamt 60 Mitarbeiter, die sich mit dem Groß- und Einzelhandel von Photovoltaik-Anlagen beschäftigen, wie es weiter hieß. MHH Solartechnik habe zudem eine Tochtergesellschaft in Frankreich.

BayWa vereinbarte außerdem mit dem Konstanzer Solarunternehmen Sunways eine Projektierungsgesellschaft zu gründen. Der Münchner Konzern werde daran mehrheitlich beteiligt sein. Geschäftsfeld der neuen Gesellschaft werde es sein, mittelgroße bis große Photovoltaik-Projekte zu entwickeln, zu planen und umzusetzen. (Sandra Enkhardt)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.