Q-Cells startet Solarzellen-Produktion in Malaysia

Teilen

Q-Cells hat den Bau seiner Produktionsfabrik in Malaysia beendet. Nach einem halben Jahr Bauzeit verfügt die dreistöckige Fabrik über insgesamt acht Produktionslinien, die zukünftig mit einer Jahresleistung von 300 Megawatt Solarzellen fertigen sollen. Q-Cells entschied sich aufgrund der operativen Kosten für seine erste Produktionsstätte in Malaysia. Wasser und Strom seien dort günstiger, die Infrastruktur gut ausgebaut. Zudem biete die malaysische Regierung attraktive Förderungen, begründete Q-Cells seine Entscheidung. Der Anlagenbauer M+W Zander war mit der Planung und der Umsetzung des Großprojektes beauftragt.

Neben der Neueröffnung in Asien baut Q-Cells das Fabrikgelände seiner Tochterfirma Solibro in Deutschland aus. Die Produktionsstätte in Thalheim fertigt CIGS-Dünnschicht-Zellen, die aus Kupfer, Indium, Gallium und Selen bestehen. Ende 2010 soll die Fabrik eine Produktionskapazität von 135 Megawatt erreichen.(Katrin Petzold)