In der Spirale

Teilen

„Billig“ zieht bei vielen deutschen Kunden. Nicht von ungefähr gilt Deutschland als das Land der Schnäppchenjäger: Wo Discounter den Handel dominieren, Rabatte das Werbemittel der Wahl sind und Geiz geil ist, sind niedrige Preise oft entscheidend für einen Kauf. Was die Kunden freut, hat für die Anbieter eine wenig erfreuliche Kehrseite: Die Preisspirale ist kaum zu stoppen. Diese Erfahrung macht gerade die Solarbranche, wie die aktuelle photovoltaik-Umfrage zeigt. Denn der Preisverfall, der seit Monaten auf dem Photovoltaikmarkt zu beobachten ist, führt dazu, dass sich alle bei der Preisstellung links und rechts überholen – unter Umständen werden sogar Zwischen- oder Großhändler um- oder übergangen, um möglichst billige Produkte anbieten zu können. Als besonderes Problem beklagen die Handwerker, dass ihnen die Endkundenpreise vorgegeben werden. Außerdem würden häufig Preiszusagen nicht erfüllt beziehungsweise alte und nicht mehr markttaugliche Preisstellungen aufrechterhalten.

1. Preisverfall

2. Händler werden um-/übergangen

3. Vorgegebene Endkundenpreise im Handwerk

4. Marktuntaugliche Preisstellungen

5. Preiszusagen werden nicht eingehalten

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.