Reduzierte Verschattungseinbußen

Teilen

Steca zeigt drei Neuheiten. Durch den Einsatz vieler MPPTracker sollen die Geräte Ministring und Dualstring negative Auswirkungen von Verschattungen deutlich minimieren. Der Wechselrichter StecaGrid 9000 3ph für Systeme von 10 bis 100 Kilowatt ist dagegen für große Dächer ohne Verschattungen gedacht. Eine Besonderheit sei die dreiphasige Einspeisung, wodurch die produzierte Solarleistung über den gesamten Leistungsbereich hinweg immer symmetrisch auf alle drei Netzleiter verteilt an das öffentliche Stromnetz abgegeben werde. Als Drittes stellt Steca den Inselwechselrichter Solarix PI vor, ein Nachfolgemodell des Steca Solarix Sinus. Zu den Besonderheiten gehören laut Steca die parallele Schaltbarkeit und ein Bedienkonzept, das über einen einzigen Drehschalter erfolgt. Für Insellösungen präsentiert der Memminger Systementwickler außerdem den neuen Steca Solarix MPPT, einen Maximum-Power-Point-Tracker zur optimalen Batterieladung.

Halle B 4, Stand 430 und

Halle B 1, Stand 646

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.