Energieeffizientes Vakuum

Oerlikon Leybold Vacuum bietet eine neue Wälzkolbenpumpen-Baureihe mit dem Namen Ruvac WH an. Die Firma will damit darauf reagieren, dass in der Solar- und Prozessindustrie immer höhere Systemverfügbarkeiten nötig seien. Dazu haben die Entwickler hermetisch abgedichtete Motoren und eine neue Flüssigkühlung entwickelt. Sie konnten den so genannten Metallkopf, der Motoren und Vakuumbereich der Pumpe üblicherweise trennt, durch ein mit Epoxydharz abgedichtetes Gehäuse ersetzen. Die Motorenleistung könne dadurch reduziert werden, ebenso die Temperaturen, bei denen er arbeitet. Das hat nach Angaben von Oerlikon Leyboldt etliche Vorteile: Der Energieverbrauch würde sinken, die Wellendichtungen und damit Leckrisiken fielen weg, die Pumpen könnten besser mit korrosiven und giftigen Gasen und Dämpfen umgehen und sie seien kleiner als entsprechende Pumpen auf dem Markt. Es gibt zwei Modelle. Die WH 7000 hat ein Saugvermögen von 9800 Kubikmeter pro Stunde bei 70 Hertz Betrieb und die WH 4400 bei 80 Hertz ein Saugvermögen von bis zu 7040 Kubikmeter pro Stunde.