Sun Connex bestellt Dünnschichtmodule für 138 Millionen Euro

Teilen

Das niederländische Photovoltaik-Unternehmen Sun Connex hat eine Vertriebsvereinbarung mit Solarzellen-Hersteller Solyndra unterzeichnet. Sun Connex beziehe bis zum Jahr 2013 Solarmodule von Solyndra im Wert von umgerechnet mehr als 138 Millionen Euro, teilte das US-Unternehmen mit. Somit erhöhe sich der Auftragsbestand des Herstellers von Dünnschichtmodulen auf umgerechnet 1,2 Milliarden Euro.
Das Unternehmen Solyndra hat seinen Sitz in Kalifornien. Es fertigt Photovoltaiksysteme mit Montageelementen an. Die zylindrischen Dünnschichtmodule sollen mehr Sonnenlicht aufnehmen können und somit einen höheren Energieeintrag auf Flachdächern erzielen.
Das niederländische Unternehmen Sun Connex aus Amsterdam entwickelt und installiert Photovoltaiksysteme.(Katrin Petzold)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Popular content

Europa-Park Rust, Vergnügungspark, Panorama
Europa-Park steigt aus Großprojekt für Parkplatz-Photovoltaik aus
18 Juli 2024 Der Automobillogistiker Mosolf und der Vergnügungspark hatten Ende 2022 Pläne für Deutschlands größten Photovoltaik-Parkplatz bekannt gegeben. Der Eur...