Photovoltaik-Boom in Sachsen

Teilen

Binnen eines Jahres hat sich die Produktion von Solarstrom in Sachsen verdoppelt. Insgesamt seien 2008 rund 121 Millionen Kilowattstunden Solarstrom erzeugt worden, teilte die Sächsische Energieagentur Saena mit. 2007 seien es noch rund 58 Millionen Kilowattstunden gewesen. Die Kapazität der installierten Photovoltaik-Anlagen im Freistaat sei von 95 Millionen auf 146 Millionen Kilowattstunden Leistung gestiegen. Endgültige Zahlen sollen am 15. Mai veröffentlicht werden. Eine Photovoltaik-Leistung von etwa 1500 Megawatt sind dem Bundesverband Solarwirtschaft (BSW-Solar) zufolge 2008 in Deutschland neu installiert worden. Die Zahl der Photovoltaik-Anlagen stieg demnach auf rund 500.000 mit einer Gesamtkapazität von 5334 Megawatt.

Mit der durch die Sonne erzeugte Menge an Strom könne theoretisch jeder zweite Kühlschrank im Freistaat ein Jahr lang betrieben werden, sagte Saena-Geschäftsführer Christian Micksch bei der Veröffentlichung. Die Zahlen zeigten, dass Haushalte und Unternehmen zunehmend auf erneuerbare Energien setzen. Die Sächsische Energieagentur unterstütze diesen Trend, in dem sie auf ihrer Internetseite www.bau-nachhaltig.de wichtige Information zu Fördermöglichkeiten auflistet. Dort findet sich auch ein Verzeichnis zur Sonneneinstrahlung in Sachsen sowie Kostenbeispiele für die Montage von Photovoltaik-Anlagen.(SE)