Startschuss für „Woche der Sonne“

Teilen

Klimaexperte Sven Plöger hat die „Woche der Sonne“ in Berlin eröffnet. Für die knapp 5.000 Veranstaltungen in ganz Deutschland, die vom 9.-17. Mai stattfinden, verspricht der TV-Meterologe eine sonnige Woche. Auf regionalen Informationsveranstaltungen können die Besucher erfahren, wie sie mit der Sonne einen Beitrag zum Klimaschutz leisten und Energiekosten sparen. „Die Sonne liefert uns 5.810 Mal so viel Energie, wie wir derzeit global verbrauchen. Wir müssen die Forschung im Solarbereich weiter vorantreiben, um diese Energie noch besser nutzen zu können“, sagt Sven Plöger.

Die „Woche der Sonne“ bietet ein volles Programm: Vorträge, Feste, Beratertage und Solarboot-Rennen sollen zahlreiche Besucher anlocken und über Solarenergie informieren. Das Bundesumweltministerium unterstützt die „Woche der Sonne“, die unter der Schirmherrschaft von Umweltminister Sigmar Gabriel (SPD) steht. Die Aktionswoche in Deutschland wird vom Bundesverband Solarwirtschaft e.V. unter anderem in Kooperation mit Handwerks-, Umweltverbänden und dem Deutschen Städte- und Gemeindebund veranstaltet. Sie ist Teil der „European Solar Days“, die in 14 europäischen Ländern vom 15.-22. Mai stattfinden. Alle Veranstaltungen der „Woche der Sonne“ sind unterwww.woche-der-sonne.de zu finden.(Katrin Petzold)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.