Erste Solartankstelle in Frankfurt eröffnet

Teilen

18 Photovoltaik-Module von Evergreen Solar produzieren künftig an der Hauptwache in Frankfurt am Main Solarstrom für Elektrofahrzeuge. An den sechs Steckdosen der traffiQ-Verkehrsinsel können die Batterien strombetriebener Fahrzeuge kostenlos aufgeladen werden. Die Photovoltaik-Module haben eine Kapazität von jeweils 190 Watt. Sie produzieren bis zu 21 Kilowattstunden Solarstrom pro Tag. Die Investitionskosten für die Solartankstelle lagen bei insgesamt 65.000 Euro. Das Projekt wurde von verschiedenen Partnern aus dem Rhein-Main-Gebiet finanziert. Werktags zwischen 9 und 20 Uhr sowie am Samstag zwischen 9.30 und 18 Uhr können die Besitzer von Velo Taxen, Segways, E-Bikes und E-Scooter ihre Elektromobile mit Solarstrom „betanken“.

Die Solartankstelle sei ein zukunftsweisendes Projekt, heißt es bei Evergreen Solar. Es solle Modellcharakter haben und Nachahmer in anderen deutschen Städten finden. Die Solartankstelle sei zudem eine gute Möglichkeit, öffentlich für den Einsatz von Photovoltaik zu werben. Eine Anzeige macht es möglich, dass Passanten den Stromertrag der 18 Photovoltaik-Module tagesaktuell mitverfolgen können. Evergreen Solar produziert so genannte String-Ribbon-Module. Das spezielle Verfahren wurde am Massachusetts Institute of Technology (MIT) in den USA entwickelt.(SE)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.