Gemini Solar baut 30-Megawatt-Photovoltaik-Kraftwerk in Austin

Teilen

Ein Photovoltaik-Kraftwerk mit einer Gesamtleistung von 30 Megawatt wird die Gemini Solar Development Company LLC im Auftrag der städtischen Energieversorger Austin Energy bauen. Die Anlage werde auf einer Fläche von etwa 120 Hektar rund 40 Kilometer östlich von Austin im US-Bundesstaat Texas entstehen, teilte der an Gemini Solar beteiligte Photovoltaik-Hersteller Suntech mit. Das Photovoltaik-Kraftwerk solle bis Ende 2010 komplett am Netz sein und dann Strom für die Versorgung von 5000 Haushalten produzieren. In der Anlage sollen Solarpanele von Suntech zum Einsatz kommen.

Gemini Solar-Chefin Kristina Peterson bezeichnete das Projekt als vorbildhaft für andere Energieversorger in den USA. Sie sei stolz, dass ihr Unternehmen für die Realisierung des Modellprojekts ausgesucht wurde. Gemini Solar wird das Photovoltaik-Kraftwerk besitzen und betreiben. Der Solarstrom werde zu einem fest vereinbarten Preis an den Versorger Austin Energy verkauft. Die Vereinbarung über die Abnahme habe eine Laufzeit von 25 Jahre, hieß es weiter.

Gemini Solar ist ein Joint Venture zwischen dem chinesischen Photovoltaik-Hersteller Suntech und dem US-Entwickler MMA Renewable Ventures. Das Unternehmen wurde im Oktober 2008 gegründet. Es soll sich auf die Entwicklung und Finanzierung von Photovoltaik-Projekten mit einer Größe ab zehn Megawatt konzentrieren.(SE)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.