Kyocera baut neue Modulfabrik in China

Teilen

Die Kyocera Corporation hat mit dem Bau einer neuen Modulfabrik für Solarzellen  im chinesischen Tianjin City begonnen. Die Grundsteinlegung sei Ende vergangener Woche erfolgt und der Baubeginn für die Modulfabrik solle im April erfolgen, teilte Kyocera mit. Im Frühling 2010 sollen die Arbeiten voraussichtlich abgeschlossen sein und in der Fabrik mit der Produktion von Phovoltaik-Modulen begonnen werden, wie es weiter hieß.  Die von Kyocera Tianjin Solar produzierten Module seien vornehmlich für den asiatischen Markt bestimmt. Mit dem Neubau will der japanische Elektronikkonzern die Kapazitäten seiner chinesischen Tochterfirma auf 240 Megawatt erweitern. Derzeit seien es 60 Megawatt. Nach Fertigstellung der neuen Produktionsanlage sollen alle Herstellungsprozesse der Kyocera Tianjin Solar in der neuen Anlage erfolgen.

Insgesamt will Kyocera bis März 2012 seine Produktionskapazitäten weltweit für Solarzellen auf 650 Megawatt erhöhen. Der Elektronikkonzern verfügt über Fabriken in Japan, Mexiko und der Tschechischen Republik. Nach eigenen Angaben hat Kyocera als erstes japanisches Unternehmen eine Solarmodul-Produktionsstätte in China gebaut.(SE)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.