Papst setzt auf Sonnenenergie

Teilen

Bis Ende des Jahres soll die Montage einer Photovoltaik-Anlage auf der Audienzhalle im Vatikan abgeschlossen sein. Die Anlage mit mehr als 2000 Solarmodulen ist ein Geschenk der Solarworld  AG an Papst Benedikt XVI. Sie soll jährlich rund 300.000 Kilowattstunden Strom liefern, wie das Unternehmen mitteilte. Rund 315 Tonnen Kohlendioxid könnten mit der Anlage eingespart werden.

Die sogenannte „Aula delle Udienze Pontificie“ befindet sich hinter den Kolonnaden des Petersplatzes. Die 1971 fertig gestellten Audienzhalle bietet Platz für mehrere Tausend Menschen. Papst Benedikt XVI. engagiert sich sehr für den Umweltschutz, den er zu einem Schwerpunkt seines Pontifikats gemacht hat. (SE)