Magazin Archiv 01 / 2018

Elegante Lösung

pv magazine top innovation: Er sieht gut aus und arbeitet effizient. Der Naturwärmespeicher zum Betrieb von ­Wärmepumpen ist Sektorkopplung pur.

Geschäftsmodell für Großspeicher im Verteilnetz

pv magazine top business model: Smart Power baut einen mittelgroßen Batteriespeicher, kooperiert mit einem Gewerbebetrieb und dem örtlichen Stadtwerk. Dadurch haben alle etwas von dem Peak-Shaving im Verteilnetz. Auch die anderen Stromkunden.

Wie sich der Wandel auswirkt

pv magazine: Viele unserer Leser sprechen immer noch von der Intersolar. Sie haben aber nicht nur den Namen geändert, sondern Sie verbinden damit auch neue Inhalte. Was haben Sie vor? Markus Elsässer: Die Intersolar Europe als die führende Messe der Solarwirtschaft und die größte in Europa besteht ja nach wie vor. Wir fokussieren die Intersolar nur […]

Diskussion ums Eisenphosphat

Batteriesicherheit: Auf dem Markt der Batteriespeicher tobt seit Jahren ein Glaubenskrieg. Stein des Anstoßes sind Aussagen zur Sicherheit von bestimmten Batterietechnologien. Die Anhänger von Lithium-Eisenphosphat preisen die Sicherheit dieser Zellchemie, die in der Kathode eingesetzt wird. Für die Gegner ist die vermeintlich höhere Sicherheit nichts anderes als Marketing.

Wer hat Angst vor dem weißen Hai?

Transformation: Dass die Energiewirtschaft im Wandel ist, gilt als Binsenweisheit. Bloß, dieser Wandel sieht
für einzelne Segmente unterschiedlich aus. Allen Veränderungen zum Trotz dürfte die Situation für die meisten
in der Solar- und Speicherbranche Tätigen ziemlich stabil sein.

Wie sich SMA neu aufstellt

Dienstleistungsgeschäft: Mit Coneva hat der ­Wechselrichter-Marktführer SMA im Januar eine
neue Tochtergesellschaft gegründet. pv magazine sprach mit Geschäftsführer Jochen Schneider
über dessen digitale Geschäftspläne.

Gekauft und ausgezeichnet

Übernahme: Ein weltweit tätiges, 63 Jahre altes Familienunternehmen der klassischen Elektrotechnik kauft
den acht Jahre jungen Batteriespeicherhersteller E3/DC. Ist das ein Zeichen für einen Umbruch in der Branche? Wohl kaum. Da haben sich vor allem zwei gefunden, die zusammenpassen – für Installateure könnte das sehr interessant werden.

Teyssen: Eon ist das am schnellsten wachsende Photovoltaikunternehmen in Deutschland

Energiewende: Der Konzern hat vor einigen Jahren den Sprung in die neue Energiewelt gewagt. Im Januar­ ­eröffnete der Eon-Vorstandschef die Handelsblatt Jahrestagung Energiewirtschaft mit Worten, die seinen ­Sinneswandel zementieren sollen, auch wenn er sich nicht zum Vorkämpfer gegen Kohlekraftwerke
stilisieren lassen will.

4 wichtige Fragen

Schwerpunkt mittelgroße und große Speicher: Im Vorfeld der Energy Storage Europe hat pv magazine Experten aus der Branche befragt, was sie am meisten interessiert. Das hängt natürlich von der Perspektive und der Position in der Wertschöpfungskette ab. Einige Fragen, die immer wieder kamen, haben wir beantwortet.

Schaffen Flow-Technologien den Durchbruch?

Alternativen zu Lithium: Redox-Flow-Technologien sind schon ziemlich erwachsen geworden, und auch die ­Wirtschaftlichkeit scheint für manche Geschäftsmodelle erreichbar. Trotz einiger Absichtserklärungen wartet
die Branche aber immer noch auf den großen Durchbruch.

Die Webseite nutzt Cookies, um anonym die Zahl der Besucher zu zählen. Um mehr darüber zu erfahren, lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close