Eon übernimmt Photovoltaik-Komplettanbieter Klarsolar

Eon, Klarsolar, Übernahme

Teilen

Eon Energie Deutschland hat den Full-Service-Photovoltaik-Anbieter Klarsolar übernommen. „Durch die Übernahme von Klarsolar treiben wir den Ausbau unseres Partnernetzwerks voran und ermöglichen unseren Kundinnen und Kunden künftig die noch einfachere und digitale Planung von Solaranlagen“, erklärte ein Eon-Sprecher auf Anfrage von pv magazine Deutschland. Das 2018 gegründete Unternehmen hat sich auf die digitale Planung und den Vertrieb von Photovoltaik-Anlagen, Heimspeichern und Wallboxen für Privatkunden spezialisiert. Klarsolar verfügt dabei über ein deutschlandweites Netzwerk an lokalen Handwerksbetrieben.

Dieses geht nun an die deutsche Eon-Vertriebsgesellschaft über, die sich dadurch eine „deutlich gesteigerte Installations-Power im gesamten Bundesgebiet“ verspricht, wie Filip Thon, CEO von Eon Energie Deutschland, es ausdrückte. Weitere Details zum Kauf gab der Energiekonzern nicht bekannt. „Die Übernahme durchlief einen üblichen und geregelten Verkaufsprozess und wurde in der letzten Woche vollständig abgeschlossen“, erklärte der Eon-Sprecher auf Nachfrage. Zu weiteren Details, etwa der Kaufsumme, wollte er sich nicht äußern. Er erklärte aber weiter: „Für die Belegschaft von Klarsolar ergeben sich zum aktuellen Zeitpunkt keine Veränderungen.“

Für die Co-Gründer von Klarsolar, Bastian Arend und Dejan Durdic, ist der Verkauf an Eon der Weg, ihr Geschäftsmodell noch schneller zu skalieren. Eon bietet nehmen privaten Photovoltaik-Dachanlagen auch Lösungen für gewerbliche Kunden an und ist in der Errichtung von Photovoltaik-Freiflächenanlagen aktiv.

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Popular content

Konsolidierung und Preiskampf bei Photovoltaik-Installateuren im vollen Gange
22 Juli 2024 In ihren Rückmeldungen bestätigen uns mehrere Installationsfirmen, dass kleine Photovoltaik-Dachanlagen vermehrt zu niedrigen Preisen angeboten werden...