ISC Konstanz eröffnet neue Abteilung für Strategie und Bildung

Teilen

Das Institut für Solarenergieforschung ISC Konstanz hat sich neu aufgestellt. Das Forschungsinstitut für die Entwicklung von Solarzellen, Solarmodulen und erneuerbaren Energiesystemen wurde 2005 als gemeinnütziger Verein gegründet. Heute arbeitet ein 60-köpfiges Team zusammen mit internationalen Instituten und Unternehmen der Photovoltaik-Industrie an nationalen und internationalen Forschungsprojekten.

Da künftig Bildung ein neuer Schwerpunkt des ISC werden soll, hat das Forschungsinstitut die Abteilung Strategie und Bildung gegründet. Diese wird von Radovan Kopecek geleitet. Auch in weiteren Bereichen gab es Veränderungen, wie das ISC mitteilte. Die Abteilungen Industriekooperationen und neuartige Solarzellen wurde zu einer Abteilung Solarzellen unter der Leitung von Lejo Joseph verschmolzen. Die Abteilung Qualitätsmanagement wurde zur Abteilung Labor-Solarzellen, geleitet von Florian Buchholz. Die Abteilung Solarmodule wird von Andreas Halm geleitet, der Bereich Energiesysteme von Kristian Peter und die Abteilung Verwaltung von Petra Weber. Ziel der Maßnahmen sei eine bessere Kooperation der Fachbereiche, ein zukunftsorientierterer Aufbau der Organisation und eine Stärkung der Innovationskraft.

Als Ergebnis der Vorstandswahlen sind Florian Buchholz und Andreas Halm neu in das Gremium eingezogen. Erneut im Amt bestätigt wurden die ISC-Gründungsmitglieder Kristian Peter als Vorsitzender, Radovan Kopecek und Peter Fath. Petra Weber bleibt Geschäftsführerin und verantwortet gemeinsam mit dem operativen Vorstand das Tagesgeschäft. Der bisherige Vorstand und Geschäftsführer Rudolf Harney widmet sich dem ISC zufolge ab sofort auf eigenen Wunsch der operativen Arbeit und dem Thema Fundraising.

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Popular content

Europa-Park Rust, Vergnügungspark, Panorama
Europa-Park steigt aus Großprojekt für Parkplatz-Photovoltaik aus
18 Juli 2024 Der Automobillogistiker Mosolf und der Vergnügungspark hatten Ende 2022 Pläne für Deutschlands größten Photovoltaik-Parkplatz bekannt gegeben. Der Eur...