Longi erreicht 26,12 Prozent Wirkungsgrad für Gallium-dotierte p-type Heterojunction-Solarzelle

Teilen

von pv magazine Global

Der chinesische Photovoltaik-Hersteller Longi hat bekannt gegeben, dass er mit einer Gallium-dotierten Heterojunction-Solarzelle vom p-type auf einem M6-Wafer einen Wirkungsgrad von 26,12 Prozent erreicht hat. Die Solarzelle erreichte außerdem eine Leerlaufspannung von 750,2 Millivolt, einen Kurzschlussstrom von 11.271 Milliampere und einen Füllfaktor von 84,76 Prozent. Das Ergebnis wurde vom Institut für Solarenergieforschung (ISFH) in Hameln aus Deutschland bestätigt.

Im März hatte Longi für dieselbe Solarzelle einen Wirkungsgrad von 25,47 % erzielt. Das Photovoltaik-Unternehmen erklärte, die Leistungssteigerung sei auf eine Verbesserung des Passivierungsprozesses zurückzuführen, ohne weitere Einzelheiten zu nennen. Der chinesische Modulhersteller erreichte außerdem im Juni einen Wirkungsgrad von 26,5 Prozent für eine n-type-Heterojunction-Zelle und im Juli 2021 einen Wert von 25,19 Prozent für seine p-type Topcon-Solarzelle. Im Juni 2021 verzeichnete er einen Wirkungsgrad von 25,21 Prozent für ein n-type Topcon-Produkte.

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Popular content

Europa-Park Rust, Vergnügungspark, Panorama
Europa-Park steigt aus Großprojekt für Parkplatz-Photovoltaik aus
18 Juli 2024 Der Automobillogistiker Mosolf und der Vergnügungspark hatten Ende 2022 Pläne für Deutschlands größten Photovoltaik-Parkplatz bekannt gegeben. Der Eur...